Instagram LinkedIn

Here we go! … AGAIN! Meine neue Website! 🚀

02.06.2022

Hi,

und willkommen auf meiner neuen Website. Wenn ich richtig gezählt habe, ist dies seit 1996 die siebte ernsthafte Iteration – verteilt über verschiedene Domains und unter verschiedenen Titeln.

Auf meiner neuen Website möchte ich Dir nicht nur die komplette Bandbreite meines Lebens als Kreativer und Unternehmer mit dem Lebensmittelpunkt Bielefeld näher bringen. Sondern vor allem Anhaltspunkte und Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit mit mir für Dein persönliches oder berufliches Projekt liefern.

Neben den Dir vielleicht bekannten, weil seit eben jenen anderen sechs Websites stetigen Themen, wie Digitales, Internet, Kunst, Illustration oder Infos zu meiner aktiven Zeit als Autor und Slampoet ist vor allem eines neu:

Mein Angebot, meine Erfahrungen und mein Wissen als lebenslang kreativ tätiger Mensch kann ich Dir ab sofort über ein Coaching bzw. Sparing an die Hand geben und Dir weiterhelfen. Mehr dazu findest Du auf der entsprechenden Seite „Kreativcoaching“.

Mehr will ich hier aber gar nicht zur Website sagen. Tauch einfach mal ein in die Themen, lies dich durch das Blog (das ich nun wieder regelmäßiger befüllen werde.) Lass dich gerne inspirieren.

Please: Ask.

Und löchere mich mit Deinen Fragen. Per E-Mail – oder unten im Fuß findest Du weitere Möglichkeiten, mich zu kontaktieren.

Keine Scheu. Denn die schlechteste Frage ist die nicht gestellte.

FĂĽr die Techies: Das hier ist nicht Wordpress, sondern Statamic. Statamic!?

Kreativität lebt immer auch von Neuem. Deshalb läuft diese Seite nicht mehr unter Wordpress. Sondern setzt auf das Content Management System Statamic. Das wiederum als Fundament das PHP-Framework Laravel nutzt.

Im Kern ist Statamic ein CMS, das ohne Datenbank auskommt und sich komplett über Textfiles konfigurieren lässt. (Natürlich hat es auch ein hervorragendes UI. Aber es ginge auch ohne, wenn man denn wolle.) So verfolgt es es an vielen Stellen andere Paradigmen als es Wordpress tut. Das hat mich gereizt, es zu probieren. Und, ja: Es macht echt mächtig Spaß. Aber …

Wordpress-Expertise bleibt trotzdem.

Keine Sorge, liebe Agentur-Kund:innen. Wir bleiben Wordpress treu. Aber ich will meine persönliche Website nutzen, um vor allem zu lernen. Und dazu verlasse ich eben die Komfortzone. (Die ja eigentlich keine ist, sondern nur ein Sofa.) Stürze mich in dieses Abenteuer.

Dann mal los.

Danke bis hierhin. Wie gesagt: Viel Spaß beim Stöbern. Bis bald mal.

More Blogposts:

Alleineurlaub. Der wunderschöne Ego-Trip.

Manchmal mache ich das, was ich mir vorgenommen hatte. Aber noch öfter „verlaufe“ ich mich dabei und komme an Orte, die ich so nicht erwartet hatte. Auch das gilt „tatsächlich“, aber auch „metaphorisch“. Ein klein wenig ähnelt das einem kreativen Prozess des Künstlers.

1 Jahr täglich Tagebuch schreiben – warum, wie und wann überhaupt!?

Akt zeichnen in Bielefeld – ab November 2022

Wenn kĂĽnstliche Intelligenz Kunst macht

Künstliche Intelligenz erzeugt Kunst … es wird spooky im Kunst-Land.

„F*ck you, Bonzo!“ Wie man aus quälenden Gedankenschleifen herauskommt (… oder gar nicht erst hinein.)

Jeder von uns hat quälende Ängste, die einen irrational und zu völlig unnötigen Zeitpunkten anspringen. Wie können wir lernen, sie gleichzeitig als Teil unseres Systems zu akzeptieren und dennoch von uns abzukoppeln? Darum geht es in diesem Blog-Post.

Wenn Meditation nichts fĂĽr dich ist: Der Astrid Lindgren-Modus

Dieses kreative Paradoxon: Wenn man vor lauter Ideen nicht weiter weiĂź.

Kreative Menschen haben nie „keine Idee“ sondern meistens viel zu viele davon. Das kann lähmen. Was man dann tun kann in diesem Blog-Post.

Neu: Coaching fĂĽr Deine, diese eine Idee

Ich habe lange überlegt, wie ich es nenne, diese neue Angebot. Ist das ein Sparing, ein Mentoring oder ein Coaching? Letztlich habe ich mich dann einfach für Coaching entschieden. Warum? Lies gerne weiter …

Mit Mikrourlauben den Gott der KackscheiĂźe besiegen

Ich habe die Pause neu erfunden. Ich nenne es Mikrourlaub. Was das ist und wie es Dir helfen kann erfährst Du in diesem Blogpost.

Wozu? Why? Mein „starkes Warum“.

Heute morgen war es ruhig in der Küche und ich hatte endlich Zeit, mich mit einer Frage zu beschäftigen, die mich seit einiger Zeit (mal wieder) umtreibt: Wozu? Why? Was ist das „starke Warum?“ in meinem Sein als Kreativunternehmer?

Großväterland Redux

Nebenbei und immer mal wieder arbeite ich an einer neuen Fassung unseres Comic-Projektes „Großväterland“. Hier die ersten Seiten der Storyline „Paul“.

Make it count.