Instagram LinkedIn

Großväterland Redux

05.06.2020

Im vorherigen Beitrag hatte ich schon die Katze aus dem Sack gelassen und erzählt, dass ich an neuen Fassungen einiger Stories aus Großväterland arbeite. Passend zum 75. Jahrestags des Kriegsendes postete ich zudem die Pencils der ersten Neufassung am Beispiel „Paul“.

Nun, am 6. Juni 2020, jährt sich die Landung der Alliierten in der Normandie, der D-Day, zum 76. mal.

Paul, der Protagonist der ersten neuen Seiten von Großväterland Redux, erlebte die ersten Tage dieses Wendepunktes des 2. Weltkriegs als junger Soldat in einem MG-Trupp. Im bei Panini erschienenen Buch erzählen wir ein kurzes Erlebnis mit seinem Kameraden Schneider. In der nun neu erarbeiteten Fassung wird es diese Storyline neu erzählt geben. Inklusive der Vorgeschichte.

Vorabveröffentlichung eines Auszugs

Passend zum Jahrestag und zum Gedenken an die vielen Menschen, die dort ihr Leben ließen, ganz gleich ob sie gefallen sind oder überlebten, veröffentliche ich exklusiv hier die kolorierte Fassung der ersten vier neuen Seiten.

Für eine möglichst große Ansicht der Seiten, diese anklicken.

Wie es weitergeht!?

Behutsam und dem Thema gerecht werdend. Je nach Situation und so etwas wie Lust und Laune werde ich mich mit Großväterland Redux beschäftigen. Wann und wie ich weitere Auszüge veröffentliche, das weiß ich noch nicht. Wenn Du nichts verpassen möchtest, kannst Du einem dieser Social Feeds folgen. Wenn Du Fragen oder Anmerkungen hast, freue ich mich über eine E-Mail an markus@freise.de.

Die Facebook-Seite von Großväterland

Falls Dich interessiert, was ich sonst noch treibe, dann abonniere einen dieser Dienste:

Mein Instagram-Feed

Meine Facebook-Seite

More Blogposts:

Wenn Meditation nichts für dich ist: Der Astrid Lindgren-Modus

Dieses kreative Paradoxon: Wenn man vor lauter Ideen nicht weiter weiß.

Kreative Menschen haben nie „keine Idee“ sondern meistens viel zu viele davon. Das kann lähmen. Was man dann tun kann in diesem Blog-Post.

Neu: Coaching für Deine, diese eine Idee

Ich habe lange überlegt, wie ich es nenne, diese neue Angebot. Ist das ein Sparing, ein Mentoring oder ein Coaching? Letztlich habe ich mich dann einfach für Coaching entschieden. Warum? Lies gerne weiter …

Here we go! … AGAIN! Meine neue Website! 🚀

Auch auf meiner neuen Website möchte ich Dir weiterhin die komplette Bandbreite meines Lebens als Kreativer und Unternehmer mit dem Lebensmittelpunkt Bielefeld näher bringen.

Mit Mikrourlauben den Gott der Kackscheiße besiegen

Ich habe die Pause neu erfunden. Ich nenne es Mikrourlaub. Was das ist und wie es Dir helfen kann erfährst Du in diesem Blogpost.

Wozu? Why? Mein „starkes Warum“.

Heute morgen war es ruhig in der Küche und ich hatte endlich Zeit, mich mit einer Frage zu beschäftigen, die mich seit einiger Zeit (mal wieder) umtreibt: Wozu? Why? Was ist das „starke Warum?“ in meinem Sein als Kreativunternehmer?

Das Leben als Kreativunternehmer – zu Gast bei Vitali Brikmann

Ich durfte Gast sein im Podcast des Bielefelder Kreativen und Fotografen Vitali Brikmann. Wir reden über das Leben als Kreativunternehmer, die besten Frauen der Welt und wie man nicht zeichnen lernt.

ONE. Picture Stories – Die Vernissage am 02.02.20

ONE. – das sind eure Geschichten. Diese eine Songzeile, die dir nicht mehr aus dem Kopf geht. Dieses Lieblingsgedicht, das du mal geschrieben hast. Für die eine da. Den anderen. Dein Taufspruch.

Zaubersprüche

„Was hat es mit dem Zauberspruch auf sich?“ fragte jemand auf Instagram. Und weil Instagram manchmal zu klein für Antworten ist, hier eine in etwas länger.

Warum ich laufe.

Es gibt viele gute Gründe, zu laufen und Sport zu treiben. Ich habe für mich einen gefunden, der eigentlich nichts mit Sport zu tun hat. In diesem Beitrag erzähle ich Euch davon.

Die Auslosung des ONE.-Gewinnspiels

In der letzten Februarwoche 2019 habe ich ein ONE. Bild verlost. Ihr konntet ein Stichwort einreichen. Und das, welches mich am meisten anspricht, wird dann zu einem 50 x 70 cm ONE. Bild.

Make it count.