SLAPP! … meine erste App im App-Store vom

SLAPP! … meine erste App im App-Store

Hurra und yeah: Meine erste App ist im App-Store verfügbar. Das ist super. Es handelt sich um eine App mit der man Jury-Wertungen bei Poetry Slams zusammenzählen kann. Zugegeben, nichts womit man “Flappy Bird”-reich wird, zumal die App kostenlos ist. Aber beim Slam geht es eh um was anderes und SLAPP! ist mein kleiner Beitrag, diese tolle Szene zu bereichern. Also doch sowas wie “Reichtum”, nur eben anders.

Eines Morgens in Bochum

Angefangen hat alles als eine schnelle Fingerübung während eines langweiligen morgens 2010 im Café Extrabreit in Bochum, während im Ruhrpott die dajährigen deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam stattfanden. Ich war bei diesen mehrmals als sogenannter “Bout Manager” eingeteilt und damit verantwortlich, während der Runden die Jury-Wertungen zusammenzurechnen. Das ging auf Papier und mit Taschenrechner “okay”, aber doch war es Stress. Ich wollte es einfacher.

Also schrieb ich eine kleine Web-App, die das erledigte. Im wesentlichen ging es darum

  • Wertungen sollten schnell einzugeben sein
  • höchste und niedrigste Wertung sollten automatisch gestrichen werden
  • Summe dann ausrechnen und groß darstellen für die MCs

DSC_0109

Slapp-Poetry-Slam-App

Nachdem ich einen Prototypen fertig hatte, haben das ein paar andere Slammer spitz gekriegt und weil dann auf mindestens einer Veranstaltung beim Slam 2010 die offizielle Technik nicht rund lief, war meine App der Retter in der Not bzw. ein willkommenes Kontroll-Instrument. Ich versprach, das Ganze publik zu machen – also die App – suchte kurz einen Namen den Misha Anouk (damals noch Mischa Vérollet) mit SLAPP! fand (Danke, mein Freund) und so war es dann.

Im Laufe der Zeit habe ich die Web-App immer weiter verfeinert. Mittlerweile konnte sie

  • Wertungen ohne Komma, mit 0,5er-Kommastellen und 0,1er-Kommastellen
  • verschieden große Jurys

Und sie hatte sich auf vielen Slams und bei den Meisterschaften von 2011 bis 2013 weiter bewährt.

Kürzlich packte mich dann der Ehrgeizt, mit SLAPP! meine erste echte App in die App-Stores von Apple und Google zu bekommen. Also habe ich die Web-App aufgeräumt und sie durch PhoneGap gejagt. Die Abwicklung durch die App-Prüfung bei Apple lief problemlos und so freue ich mich, allen iPhone-Usern SLAPP! endlich kostenlos als echte App schenken zu können. Eine ebenfalls kostenlose und funktionsgleiche Version für Android findet sich logischerweise im Google Play Store. Eine Windows-Version wird folgen.

Aktuell ist die Android-Version noch nicht auf alle Display optimiert, funktioniert aber einwandfrei.

Viel Freude damit. Ich freue mich über Bewertungen und Kommentare in den entsprechenden App Stores.

apple  google

In einer kommenden Pro-Version wird es zudem dann die Möglichkeit geben, Teilnehmerlisten einzugeben und damit dann einen kompletten Slam abbilden zu können – inklusive Speichermöglichkeit. Ein Anbindung an die ebenfalls kostenlose und gleichnamige Open-Source-Schwester Poetry Slam App für den Beamer ist ebenfalls denkbar, muss aber noch ausgelotet werden.

Und soviel sei verraten: Eine weitere, ganz andere App ist in Vorbereitung. Sie hat nur entfernt mit Slam zu tun. Ihr dürft raten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Comics auf dem iPhone lesen
Die beste SEO ist keine SEO
Von Pinseln und Flamenco
Fotografien mit der DJI Mavic Pro-Drohne plus Gedanken
Col-Erase-Stifte zum Zeichnen von Comics
Bühne frei für „Stagedive“
Großväterland – bald auch im Handel. Neben Batman.
Asana
Web-Reader #30: Wirbelstürme, Vinyl, die 1970er und Ralph Ruthe
Cartoon mit Schneemännern

Alles Beta hier ... Readme