Instagram LinkedIn

Illustration für Choreo der Fans auf der Südtribüne von Arminia Bielefeld

07.09.2015

Fan-Choreos sind im Fußball eine großartige Sache. Und ein Sack voll Arbeit. Das wusste ich bereits, nachdem ich vor einigen Jahren mal dazu ein Story im “Supporter“, dem offiziellen Magazin des Arminia Supporters Club gelesen hatte.

Bestätigt wurde das nun, als ich Teil eines solchen Entstehungsprozess sein durfte und einen Einblick in die Arbeit bekam. Denn mir wurde die Ehre zu Teil – und als nichts anderes habe ich das empfunden – die Vorlage für die Choreo der Arminen-Fans vor dem Spiel gegen Eintracht Braunschweig am 21.8.2015 zu zeichnen.

Als Motive wählte das eigentliche Choreo-Team Fotografien von Fan-Gruppen aus verschiedenen Jahrzehnten aus. Diese illustrierte ich dann in meinem Comic-Stil. Für mich war die Sache mit der Abgabe der Daten arbeitstechnisch durch. Anschließend aber erst begann für das Choreo-Team der Löwenteil der Arbeit. Die Bilder wurden auf Folien übertragen und später mit Sprühdosen koloriert, zusammengeklebt und so weiter. Betrachtet man die schiere Größe der Choreo, so kann man erahnen wieviele Stunden dafür in zugigen Lagerhallen verbracht wurde. Vom Drumherum mit Organisation im Stadion, Pappen etc. nicht zu schweigen.

Ich bedanke mich noch einmal bei Thomas und Co. für ihr Vertrauen. So eine Choreo ist schließlich ein One-Shot, bei der du genau eine Chance hast. Stunden, ach: Wochen von Arbeit für fünf Minunten Action. So muss das sein. Was für ein geiler Job!

dsc-braunschweig-2015-3

dsc-braunschweig-2015-2

Hier einige der Figuren in der Übersicht:

Komposition

Fotos: Tim Placke

More Blogposts:

Wenn Meditation nichts für dich ist: Der Astrid Lindgren-Modus

Here we go! … AGAIN! Meine neue Website! 🚀

Auch auf meiner neuen Website möchte ich Dir weiterhin die komplette Bandbreite meines Lebens als Kreativer und Unternehmer mit dem Lebensmittelpunkt Bielefeld näher bringen.

Mit Mikrourlauben den Gott der Kackscheiße besiegen

Ich habe die Pause neu erfunden. Ich nenne es Mikrourlaub. Was das ist und wie es Dir helfen kann erfährst Du in diesem Blogpost.

Wozu? Why? Mein „starkes Warum“.

Heute morgen war es ruhig in der Küche und ich hatte endlich Zeit, mich mit einer Frage zu beschäftigen, die mich seit einiger Zeit (mal wieder) umtreibt: Wozu? Why? Was ist das „starke Warum?“ in meinem Sein als Kreativunternehmer?

Großväterland Redux

Nebenbei und immer mal wieder arbeite ich an einer neuen Fassung unseres Comic-Projektes „Großväterland“. Hier die ersten Seiten der Storyline „Paul“.

ONE. Picture Stories – Die Vernissage am 02.02.20

ONE. – das sind eure Geschichten. Diese eine Songzeile, die dir nicht mehr aus dem Kopf geht. Dieses Lieblingsgedicht, das du mal geschrieben hast. Für die eine da. Den anderen. Dein Taufspruch.

Zaubersprüche

„Was hat es mit dem Zauberspruch auf sich?“ fragte jemand auf Instagram. Und weil Instagram manchmal zu klein für Antworten ist, hier eine in etwas länger.

Tausche deinen Tellerrand gegen mein Buch

Auf Instagram hatte ich es bereits angekündigt: Ich habe eine tolle Idee, wie ich die letzten wenigen gedruckten Exemplare meines Buchs „Du gehst da raus und alles wird zu Gold.“ loswerden möchte.

Warum ich nach über 500 Tagen Meditation einfach aufhörte. Von Meditationskrisen und Maultieren.

Nach über 500 Tagen in Folge habe ich im Sommer 2019 aufgehört zu meditieren. Warum und was das mit Plateaus, Maultieren und Charlotte Roche zu tun hat, erzähle ich in diesem Blog-Beitrag.

Warum ich laufe.

Es gibt viele gute Gründe, zu laufen und Sport zu treiben. Ich habe für mich einen gefunden, der eigentlich nichts mit Sport zu tun hat. In diesem Beitrag erzähle ich Euch davon.

Goodbye, Facebook. Das war super.

Make it count.