Instagram LinkedIn

Dichter und Kämpfer - Artwork für die Berlinale 2012

24.01.2012

Dichter und Kämpfer“ ist eine ganz im Spirit des Poetry Slam entstandene unabhängige Dokumentation über die deutschsprachige Poetry Slam-Szene und vor allem über das Leben als Poetryslammer am Beispiel von vier Protagonisten: Sebastian 23, Julius Fischer, Theresa Hahl und Philip „Scharri“ Scharrenberg, die vom Filmteam in der Zeit zwischen dem Slam 2009 in Düsseldorf und 2010 im Ruhrpott begleitet werden.

Und wie passend zum Titel und Thema das Films, ist „Dichter und Kämpfer“ nun selbst Wettbewerbsbeitrag. Startet er doch  in der Sektion „Perspektive Deutsches Kino“ bei der kommenden Berlinale 2012, die vom 9. bis 19. Februar 2012 in – tata: Berlin stattfindet.

Mein Artwork für „Dichter und Kämpfer“

Ich bin sehr stolz, dass mich das Team des Films gebeten hat, das Berlinale-Artwork in Form von DIN A1-Kinoplakat, Postkarte und PR-Flyer beizusteuern und wünsche Marion, Sebastian und Hannes und allen, die sonst Teil dieses Wahnsinnsprojektes sind, viel Glück mit ihrem tollen Film und sage „Danke“ für die Gelegenheit, ein kleiner Teil des Ganzen sein zu können.

Zwei Details aus dem Keyvisual „Dichter und Kämpfer“

Das Keyvisual für das Berlinale-Artwork ist klassisch auf Bristol-Karton gezeichnet, mit Fineliner geinked und anschließend digital mit Photoshop koloriert.

Das „Dichter und Kämpfer“-Berlinale-Plakat

More Blogposts:

Neu: Coaching für Deine, diese eine Idee

Ich habe lange überlegt, wie ich es nenne, diese neue Angebot. Ist das ein Sparing, ein Mentoring oder ein Coaching? Letztlich habe ich mich dann einfach für Coaching entschieden. Warum? Lies gerne weiter …

Here we go! … AGAIN! Meine neue Website! 🚀

Auch auf meiner neuen Website möchte ich Dir weiterhin die komplette Bandbreite meines Lebens als Kreativer und Unternehmer mit dem Lebensmittelpunkt Bielefeld näher bringen.

Mit Mikrourlauben den Gott der Kackscheiße besiegen

Ich habe die Pause neu erfunden. Ich nenne es Mikrourlaub. Was das ist und wie es Dir helfen kann erfährst Du in diesem Blogpost.

Großväterland Redux

Nebenbei und immer mal wieder arbeite ich an einer neuen Fassung unseres Comic-Projektes „Großväterland“. Hier die ersten Seiten der Storyline „Paul“.

Das Leben als Kreativunternehmer – zu Gast bei Vitali Brikmann

Ich durfte Gast sein im Podcast des Bielefelder Kreativen und Fotografen Vitali Brikmann. Wir reden über das Leben als Kreativunternehmer, die besten Frauen der Welt und wie man nicht zeichnen lernt.

ONE. Picture Stories – Die Vernissage am 02.02.20

ONE. – das sind eure Geschichten. Diese eine Songzeile, die dir nicht mehr aus dem Kopf geht. Dieses Lieblingsgedicht, das du mal geschrieben hast. Für die eine da. Den anderen. Dein Taufspruch.

Zaubersprüche

„Was hat es mit dem Zauberspruch auf sich?“ fragte jemand auf Instagram. Und weil Instagram manchmal zu klein für Antworten ist, hier eine in etwas länger.

Tausche deinen Tellerrand gegen mein Buch

Auf Instagram hatte ich es bereits angekündigt: Ich habe eine tolle Idee, wie ich die letzten wenigen gedruckten Exemplare meines Buchs „Du gehst da raus und alles wird zu Gold.“ loswerden möchte.

Warum ich nach über 500 Tagen Meditation einfach aufhörte. Von Meditationskrisen und Maultieren.

Nach über 500 Tagen in Folge habe ich im Sommer 2019 aufgehört zu meditieren. Warum und was das mit Plateaus, Maultieren und Charlotte Roche zu tun hat, erzähle ich in diesem Blog-Beitrag.

Warum ich laufe.

Es gibt viele gute Gründe, zu laufen und Sport zu treiben. Ich habe für mich einen gefunden, der eigentlich nichts mit Sport zu tun hat. In diesem Beitrag erzähle ich Euch davon.

Goodbye, Facebook. Das war super.

Make it count.