Und … äh: ONE!? vom

Und … äh: ONE!?

Neben all der unfassbaren Freude über den Vertragsdeal für Großväterland ist eine Info nicht nur untergegangen, sondern viel zu stiefmütterlich behandelt worden: Der Stand des anderen Projektes ONE. und wie und wann das denn zum Ende kommen wird.

Fakt ist, dass ich immer parallel auch an ONE. gearbeitet habe. Auch, wenn ich darüber weder auf Facebook noch sonst wo erzählt habe.

Aber nun war es auch so, dass – wie anderswo erwähnt – ich aus terminlichen Gründen Großväterland für einige Wochen vorziehen musste. Ein Punkt, denn ich besser viel offener kommuniziert hätte. Hier möchte ich mich bei einem der Unterstützer von ONE. für einen Hinweis auf diesen Fehler bedanken. Das ist total untergegangen. Mist.

About ten to ONE.

Mittlerweile ist die Zahl der noch offenen Motive bei ONE. auf gut zehn abgearbeitet. Und diese noch zu zeichnenden Illustrationen sind auch schon alle durch konzipiert.

Mein Plan sieht nun fest eine Sommerveröffentlichung vor – sowohl für ONE. als auch Großväterland.

Mir bleibt letztlich nicht mehr, als mich für die unfassbare Geduld aller Beteiligten zu bedanken.

Ich bin mir sicher, sie wird sich für alle auszahlen.

Noch mehr zu ONE. in den kommenden Tagen.

Puh.

ONE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Meine moo-Cards sind da
Comics für Kinder - Reprodukt legt vor
Eine Enttäuschung names "Krautreporter"
Das Crowdfunding Projekt "Großväterland" – Los geht's (fast).
10 Jahre dieses Liebeslied für die eine
Die unerträgliche Schwere des Nichtseins
My first Intuos
Der iPhone-Vertrag von Gregory
Wally Woods 22 Panels that always work
„Das Besondere“ – eine Antwort an Volker Strübing

Alles Beta hier ... Readme