Illustration für Choreo der Fans auf der Südtribüne von Arminia Bielefeld vom

Illustration für Choreo der Fans auf der Südtribüne von Arminia Bielefeld

Fan-Choreos sind im Fußball eine großartige Sache. Und ein Sack voll Arbeit. Das wusste ich bereits, nachdem ich vor einigen Jahren mal dazu ein Story im “Supporter“, dem offiziellen Magazin des Arminia Supporters Club gelesen hatte.

Bestätigt wurde das nun, als ich Teil eines solchen Entstehungsprozess sein durfte und einen Einblick in die Arbeit bekam. Denn mir wurde die Ehre zu Teil – und als nichts anderes habe ich das empfunden – die Vorlage für die Choreo der Arminen-Fans vor dem Spiel gegen Eintracht Braunschweig am 21.8.2015 zu zeichnen.

Als Motive wählte das eigentliche Choreo-Team Fotografien von Fan-Gruppen aus verschiedenen Jahrzehnten aus. Diese illustrierte ich dann in meinem Comic-Stil. Für mich war die Sache mit der Abgabe der Daten arbeitstechnisch durch. Anschließend aber erst begann für das Choreo-Team der Löwenteil der Arbeit. Die Bilder wurden auf Folien übertragen und später mit Sprühdosen koloriert, zusammengeklebt und so weiter. Betrachtet man die schiere Größe der Choreo, so kann man erahnen wieviele Stunden dafür in zugigen Lagerhallen verbracht wurde. Vom Drumherum mit Organisation im Stadion, Pappen etc. nicht zu schweigen.

Ich bedanke mich noch einmal bei Thomas und Co. für ihr Vertrauen. So eine Choreo ist schließlich ein One-Shot, bei der du genau eine Chance hast. Stunden, ach: Wochen von Arbeit für fünf Minunten Action. So muss das sein. Was für ein geiler Job!

dsc-braunschweig-2015-3

dsc-braunschweig-2015-2

Hier einige der Figuren in der Übersicht:

Komposition

Fotos: Tim Placke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Jugendtraum? Check!
Web-Reader #29: Von faulen Programmierern und erfolgreichen Unternehmern. Und Space Jam.
Es heißt "Niederlande", und nicht "Holland". Also. Ähm. Ach.
Ach, wo ist Bruce Wayne, wenn man ihn braucht? Oder: Was ist los bei DC?
Kunst entsteht immer aus Handwerk
Zauberspruch für Verwundete - jetzt bestellen
09/11/09
Zen Pencils
Neue Visitenkarten
Die ulkige Kopfschere in der erwachsenen deutschen Comic-Kultur

Alles Beta hier ... Readme