Seawatch vom

Seawatch

Eigentlich will ich mich zu politischen und gesellschaftlichen Dingen weder in diesem Blog noch auf Facebook und Co. äußern. Meine Expertise ist das einfach nicht. Oft genug habe ich zu wichtigen Themen nicht einmal Halbwissen. Da halte ich lieber den Rand.

Es gibt Momente, da geht das aber nicht anders. Da muss was getan werden.

Seawatch – bitte unterstützen!

Denn nachdem ich den Artikel “Eine Minute Menschlichkeit” über das Vorhaben “Seawatch” und die Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer gelesen hatte, konnte ich nicht mehr nichts tun. Mir fiel nichts besseres ein, als ein wenig Geld zu geben.

10487429813_fca620054c_z

Ich hoffe, mit meiner kleinen Geldspende über betterplace.org kann Herr Höppner sich ein wenig Benzin für sein Boot kaufen. Oder eine Schokolade für die Kinder auf den Booten. Was immer auch hilft. Er wird das am Besten wissen.

Mit unseren begrenzten Mitteln werden wir nicht verhindern können, dass weiterhin Flüchtlinge im Mittelmeer sterben. Aber jedes einzelne durch unsere Initiative gerettete Leben ist ein Sieg und ein Zeichen der Menschlichkeit!

Vielen Dank für seinen Mut und viel Kraft für diese Herkulesaufgabe.

Helft bitte auch! Hier könnt ihr spenden.

Foto: Simon Carr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Web-Reader #26: Von Stalingrad bis Wallyworld
Neue Web-Comic-Serie: Dreißigirgendwas
GTA Online ... I've seen the future ...
09/11/09
Liebe Firma Filmstarts: „Scheiße!“
Über den Javascript-Framework-Wahn und so
Die neue alte Gelassenheit üben
Neuer Shop des DSC Arminia Bielefeld
Nach dem „Zauberspruch“
Pinspire ist nicht geklaut sondern geklaut

Alles Beta hier ... Readme