Jetty Jetpac vom

Jetty Jetpac

Bildschirmfoto 2014-02-19 um 09.53.10Ich habe von dem Flappy Bird-Thema erst erfahren, als es schon zu spät war. Dennoch habe ich mich natürlich damit beschäftigt und wollte wissen, was das ist. Also habe ich mir einen Klon heruntergeladen und gespielt und das hat wirklich Spaß gemacht.

Was mich jedoch nicht losgelassen hat, war die Einsicht, dass das Spielprinzip von Flappy Bird und Co. an sich so einfach ist und dass man sowas innerhalb kürzester Zeit programmieren können muss. Vor allem dieser Zusammenhang zwischen Programmieraufwand und Umsatz machte mich neugierig.

Nun bin ich kein Game-Designer, aber ich kann ganz passabel programmieren. Also hat mich der Ehrgeiz gepackt und ich ich mir einen Abend Zeit genommen – im Fazit waren es ca. 3 Stunden und habe einen einfachen “Flappy Bird”-Klon in HTML und Javascript nachprogrammiert.

Der funktioniert bislang zwar nur in Safari und Chrome auf dem Desktop wirklich gut, es gibt keinerlei Punktezählung und so weiter. Aber als “Proof of Concept” dürfte er durchgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

GTA Online ... I've seen the future ...
Zwischenruf aus dem Großväterland
Du musst Dich entscheiden.
Markus malt – Quickies – Skizzen. Ideen. Entwürfe. – #001
Wird Herta Müller uns alle retten? Nö.
Col-Erase-Stifte zum Zeichnen von Comics
Web-Reader #21: Von Zuckerbergs T-Shirt-Trick bis Superhelden, weit, weit entfernt
Warum ich laufe.
Ein paar Worte zu Twilight
Was macht eigentlich: Markus Buch?

Alles Beta hier ... Readme