Cul de Sac vom


Notice: Undefined offset: 0 in /html/_sites/markus-freise/wp-content/themes/coachtaylor/functions.php on line 66

Notice: Undefined offset: 0 in /html/_sites/markus-freise/wp-content/themes/coachtaylor/functions.php on line 66

Cul de Sac

Seit ca. 4 Wochen lese ich jeden Morgen den Comic-Strip „Cul de Sac“ von Richard Thompson. Es ist dieser Zauber von Figuren, der sich erst nach und nach bei regelmäßigen Lesen eines Strips entfaltet.

cds070910

Dachte ich zuerst noch, in “Cul de Sac” ginge es zentral um das kleine Mädchen Alice, wird es bei längerem lesen klar, wie großartig jede einzelne Figur ist.

Vor allem der kleine neurotische Petey ist eine Wucht und bildet den perfekten Gegenpart zur smarten Alice.

Zudem ist “Cul de Sac” einmal mehr der Beweis, dass es keine aufgeblasenen Storylines und dicke Alben braucht, um eine Welt zu erschaffen, einen Plot zu definieren. Es genügen einfach vier Panels. Alles was es braucht, ist einen wirklich guten Autor – und weil ich ein visueller Mensch bin, wirklich tolle Zeichnungen.

Ich verstehe das nicht nur als Aufforderung an Dich, Dir “Cul de Sac” dringend mal über eine längere Zeit anzuschauen, sondern auch an mich selbst, mal langsam in die Pötte zu kommen.

(Und das wundervollste: Im Archiv lauern noch 5 Jahre “Cul de Sac”, die ich noch lesen darf.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Game of Thrones - 80er-Trailer
Endlich eine brauchbare Gliederpuppe für Illustratoren
„Happy“ – Pharrell Williams' audiovisuelles Wimmelbild
Neues Produkt: All des Königs Pferde
Jetzt neu: Markus Freise – der Podcast
Ghostery. Vom gruseligen Internet.
Vom „Hinterm Berg halten“
Frank Giering
Mein Dienst an die ADHS-YouTube-Kids
Meine moo-Cards sind da

Alles Beta hier ... Readme