Pixel Perfect Precision – Web-Design (auch) als Handwerk verstehen vom

Pixel Perfect Precision – Web-Design (auch) als Handwerk verstehen

Die Kollegen und Kolleginnen der englischen Internet-Agentur ustwo (was für ein schöner Name!) haben ein wundervolles PDF mit dem Titel “Pixel Perfect Precision” zusammengetragen, dass wohl als Messlatte dafür dienen kann, ob man ein guter Screen-Designer ist oder eben nicht.

Denn nur, wer die hier aufgeführten Regeln kennt, beherrscht und ggf. auch mal bewusst zu brechen weiß, wird Designs abliefern, die nicht eben mal schnell mit Photoshop oder Fireworks zusammengehauen wurden.

Gleichzeitig zeigt es dem Kunden, wie komplex unser Web-Design-Handwerk ist und dass es eben nicht mit ein paar einfachen Klicks und Kniffen getan ist. Es weist darauf hin, dass vor allem Erfahrung und die perfekte Beherrschung des Werkzeugs notwendig sind, um dem eigentlich grundlegenden kreativen Flow nicht im Wege zu stehen … alles andere ist entweder Kunst oder Pfusch am Bau.

Für Kunden und Designer interessant

Einfach mal durchscrollen – ganz gleich, auf welcher Seite des Schreibtisches du sitzt.

Pixel Perfect Precision von ustwo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Mein erstes Digital Painting dank der Brushes von Kyle T. Webster
Videobericht über Hörsaalslam
Im Urlaub online sein – mit 4G-Router und Prepaid-SIM
Neues Motiv in der Galerie
Usability im Alltag: Beim Bäcker
Vom reichhaltigen Leben
Rudolph Dirks-Award als Pendant zum Eisner Award
Verkaufe meine Nikon D5300 DSLR Digitalkamera mit Tamron 18-270 und einigem Zubehör
Arsch hoch, du Superstar.
Solo-Lesung im Kaiserkeller Detmold

Alles Beta hier ... Readme