Comic zu Stieg Larssons „Verblendung“ vom

Comic zu Stieg Larssons „Verblendung“

Bei Vertigo erscheint denmächst eine Comic-Adaption der bereits zweimal verfilmten Millenium-Triloge.

Auf dem Filmblog Filmherum gibt es ein Preview zum ersten Band “Verblendung”. Ich bin enttäuscht.

Nicht nur, dass die Bildsprache den Filmen offensichtlich nichts hinzufügt oder es wagt, hier mal neue Ansätze zu liefern. Schlimmer noch, das Artwork ist ganz fürchterlich lieblos dahin produziert. Beim folgenden Bild sieht man ganz deutlich, dass hier mit Fotos und (Photoshop)-Filtern gearbeitet wurde und diese dann anschließend noch angepasst wurden.

verblendung-1-20

Vielleicht ist das ganze ja gut geschrieben. Aber vermuten möchte ich das nicht.

Schade um den schönen Stoff.

Man will sich gar nicht ausmalen, was ein Eduardo Risso daraus hätte machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Vom reichhaltigen Leben
British Pathé – 80.000 Historische Filmaufnahmen
Räuberkinder
Tomer Hanuka: Overkill
Großväterland – Fragen & Antworten im Video
Nothing beats analog: Großartige Öl-Malereien von Julia Santa-Ollala
Countdown to Buch#17: Das Buch ... ohne Worte
Akt zeichnen in Bielefeld – Nachfrage und Angebot
Star Wars (und mehr) Artworks von Kurt Miller
Und ... äh: ONE!?

Alles Beta hier ... Readme