Empire State of Mind – für Kenny vom

Empire State of Mind – für Kenny

Am 11. September 2011 jährt sich zum zehnten Mal der Anschlag auf das World Trade Center in Manhattan. An diesem Tag starben tausende Menschen – darunter ein alter Freund.

Zu den Anschlägen wurde zehn Jahre lang viel gesagt und zuviel getan und dennoch werde ich niemals die ersten Tage nach diesem Horror vergessen und wie ich stundenlang CNN geschaut habe. So unfassbar ergriffen.

Blick vom World Trade Center im Februar 1999.

Und wie ich zwei Tage später realisierte, dass in einem der Türme mein alter Freund Kenneth Marcus „Kenny“ Caldwell aus Schüleraustauschzeiten gearbeitet hatte und dass wir danach nie wieder etwas von ihm gehört haben.

Damit ich das niemals vergesse, habe ich 2005 den Text „Empire State of Mind“ geschrieben (der Text hieß damals schon so, Jay Z!). Er fand dann 2006 den Weg auf mein Hörbuch „Still trying to write Love Songs“ und 2009 in mein Buch „Du gehst da raus und alles wird zu Gold“.

Anlässlich des 10. Jahrestags der Anschläge auf das World Trade Center biete ich den Track hier kostenlos zum Download als MP3 oder den Text zum Selberlesen als PDF an. Die Links finden sich unten. Direkt anhören geht hier:

Mein Text „Empire State of Mind“

Danke fürs Zuhören!

Download „Empire State of Mind“ von Markus Freise als MP3

Download „Empire State of Mind“
von Markus Freise als PDF

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Und was ist mit „Internet“?
Eduardo Risso mit einem Tipp für alle (angehenden) Kreativen
Zauberspruch für Verwundete Teil 5 am 6. Oktober
Das Leistungsschutzrecht
Meine soziale Woche #2
Plakat-Aktion für Arminia Bielefeld
Der Lohn des Poetry Slam
Beatpoeten - Das ist mir zu kommerziell
Web-Reader #18:
Goodbye, Facebook. Das war super.

Alles Beta hier ... Readme