Wasser für den Dinosaurier vom

Wasser für den Dinosaurier

Habe heute Abend an einer Auftragsillu aquarelliert und während Bruce Springsteen dazu gesungen hat, musste ich wieder feststellen, das dieses organische, dieses fließende und diese in sich ineinander klammendern feinen Strukturen mit einem kalten, seelenlosen Grafiktablett niemals zu reproduzieren ist. Und so werden mein Aquarellkasten und ich wohl beieinander bleiben, bis einem von uns das Wasser ausgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Rudolph Dirks-Award als Pendant zum Eisner Award
In Schnittmengen leben. Vom kreativen Umgang mit dem Social-Media-Brainfuck
Lesung bei den Bielefelder Nachtansichten
Sollte ich kostenlos arbeiten? Nein, nein, ... oder?
Zauberspruch für Verwundete
Countdown to Buch #3:
Der Titel des Buchs
Ein HALBVIER-Cover entsteht
Slam 2010 im Pott
#Mikrokreativität – gegen das Jucken im Kreativen
SLAPP! ... meine erste App im App-Store

Alles Beta hier ... Readme