Web-Reader #8: Marion Bolognesi vom

Web-Reader #8: Marion Bolognesi

Wenn man etwas gut kann, dann soll man das auch machen. So wie die Künstlerin Marion Bolognesi aus Brooklyn. Die kann unfassbar gut mit ihren Aquarellfarben malen. Das Motiv ist dabei prinzipiell immer dasselbe: Gesichter. Das scheint auf den ersten Blick nicht sehr abwechsungsreich. Aber die Bilder leben von ihren in ihrer Einfachheit perfekten Kompositionen und vor allem einer äußerst stimmigen Farbwahl. Dabei schafft sie, was sie sich selbst als Ziel setzt:

With her work, she tries to capture the emotion and beauty of her subjects.

von www.marion-b.com

Sie schafft das, finde ich. Was meint Ihr?

Hier geht’s lang: Marion Bolognesi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Jugendtraum? Check!
Farben definieren mit Adobe Kuler
Zauberspruch für Verwundete - jetzt bestellen
Nach dem „Zauberspruch“
Großväterland – Rolf
Sondermann-Special bei Union der Helden
Kombinierter Arbeits- und Freizeitaufenthalt in Berlin. Bonusmaterial: Grippe
Das Leistungsschutzrecht
Kurt – ein Poetry Slam-Text und eine Aquarell-Zeichnung
Countdown to Buch #4:
Warum Zeichnungen?

Alles Beta hier ... Readme