Die Zeit und das Leben. Und andersrum. vom

Die Zeit und das Leben. Und andersrum.

“Und dann blickt man auf etwas zurück, das man weite Strecken nur mit verschwommenem Blick erlebt hat. Und man spürt sofort die alte Traurigkeit in den Gliedern. Und dann wandert die Zeit und unverhofft bemerkt man, dass die Traurigkeit fort ist. Sie hat still und gesenkten Hauptes den Raum verlassen auf ihrem Platz sitzt schelmisch das Wissen um eine eigene Stärke. Und vorne geht es immer weiter.” Phil, Delphine Hauen

Woher weiß der das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Farben definieren mit Adobe Kuler
Nacht ist auch nur eine Frage der Zeit.
Arbeit und Struktur
Portfolio als Download
TED-Talk über den Spirit des Internets
Mischa Vérollet und sein „Aus dem Leben eines Autors“
Philips SHB 7000 Bluetooth Kopfhörer
Straws – meine erste Graphic Novel aus den 1990ern
Meine soziale Woche #3
Meine erste Web-App: „Juryrechner“ für Poetry Slams

Alles Beta hier ... Readme