• Zauberspruch für Verwundete

    Ein Comic von Markus Freise

    nach einem Text von Pauline Füg

    Dies ist die Comic-Adaption des Textes „Zauberspruch für Verwundete“ von Pauline Füg. Als ich den Text im Finale des Slam 2007 in Berlin erstmals hören durfte, etablierte er sich direkt in meiner Spitzenmannschaft was Slam-Lyrik anging. Hier aus einer Aufnahme von MySpace:

    Im Frühjahr 2011 beschloss ich dann, auf Basis des Textes meinen ersten längeren Comic zu zeichnen. Pauline war sofort einverstanden. So entstand über ein Zeitraum von gut neun Monaten diese Graphic Lyric.

    Bis zu diesem Zeitpunkt ausschließlich im Web veröffentlicht, war die Resonanz darauf fantastisch und auch jetzt bleibt mir nichts, als mich bei allen zu bedanken, die mich haben wissen lassen, wie sehr sie das Ergebnis mochten und mögen. Und natürlich bei Pauline Füg, die mir ihren Text anvertraute.

    Besonders stolz sind wir auf die Nominierung zum Web-Sondermann 2011.