„Content First“ sagt Coach Taylor

Die Wahrheit ist: Diese Seite ist unvollkommen. Aber das ist völlig in Ordnung. Denn Unvollkommenheit ist die DNA des World Wide Web. Es wird – ständig. Aber es gibt noch einen weiteren Grund.

Im Sommer 2016 habe ich meine alte, nicht responsive Website abgestellt und durch dieses WordPress-Theme ersetzt. Ich nenne es liebevoll „Coach Taylor“. Wie der Football-Coach aus Friday Night Lights soll es einer verstaubten Website Dampf unterm Hintern machen. Das dabei nicht jeder Spielzug gleich ein Touchdown ist: Geschenkt. Aber ich wollte nicht noch länger auf dem „Trainingsplatz“ dran herumschrauben. „Die Jungs“ waren heiß aufs Publikum.

Handarbeit aus Bielefeld

Wir haben eine Prämisse im Designbüro Freise: Solange es sich irgendwie einrichten lässt, versorgen wir unsere Kunden mit handgecodeten Themes. Von gekauften Themes aus Foundries halten wir nichts. Meist sind diese nicht zu Ende gedacht und die Anpassung an die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden ist in der Regel ebenso zeitaufwändig wie ein von Grund auf programmiertes Theme. Zudem sehen wir es nicht ein, dass wir den Content in ein bestehendes Konstrukt zwängen sollen. Andersherum ist nämlich richtig. Content first.

Das gilt auch für unseren „Coach“. Erst einmal wollen wir die Infos transportieren. Und da dies Theme nebenbei entstehen muss, betrachten wir es mehr als Spielwiese und Experimentiergrund denn als „polished“. Es hat Ecken und Kanten und irgendwo noch Fehler. Das ist in Ordnung. Sollten Sie über einen stolpern, freuen wir uns aber natürlich über eine kurze Nachricht. Absicht ist das nämlich nicht.

Hier kommen Sie zur Startseite …

Alles Beta hier ... Readme