Du multitasked nicht sondern verramscht deine Aufmerksamkeit vom

Du multitasked nicht sondern verramscht deine Aufmerksamkeit

In ihrem Beitrag Continuous Partial Attention beschreibt die Autorin und Keynote-Speakerin Linda Stone den Unterschied zwischen „Multitasking“ (gut) und „Continuous Partial Attention“ (nicht so gut).

Continuous partial attention describes how many of us use our attention today. It is different from multi-tasking. The two are differentiated by the impulse that motivates them.

Zusammengefasst:

Echtes Multitasking ist die tatsächliche, erfolgsorientierte Arbeit an Dingen und Aufgaben, die sich gut kombinieren lassen. Zum Beispiel Bügeln und Telefonieren, Auto fahren und Plaudern, Zeichnen und Hörbuch hören. Am Ende steht die vollständige und befriedigende Erledigung aller Teilaufgaben in einem normalen Zeitrahmen. Alle sind glücklich. Super.

Continuous Partial Attention – also eine „ununterbrochene Teilaufmerksamkeit“ hingegen ist das Springen zwischen Aufgaben, die sich nicht vereinbaren lassen. Beispiele: Bügeln und mit den Kindern spielen, Auto fahren und diesen Artikel lesen, Zeichnen und eine Kaskade kurzer YouTube-Clips schauen. Am Ende hat man nix geschafft, oder wenn, dann mit halbem Arsch. Die Folge: Unglück.

Hey, willkommen im (gar nicht mehr ganz so) neuen digitalen Jahrtausend!

Es sind diese Momente, in denen uns die Geschenke und Gelegenheiten der digitalen Gesellschaft und das, was wir draus gelernt haben, nicht mehr dienen, sondern auffressen. Wenn man seit Minuten auf Facebook scrollt ohne zu lesen, nur um mal wieder was am Stück zu machen. Um überhaupt was zu machen. (Als ob nichts machen so schlimm wäre. Aber das ist ein anderes Thema.)

Wenn Du also das nächste mal ganz wuschig wirst, obwohl du dich doch kräftig ins Zeug legst: Denk drüber nach, ob das Multitasking ist oder Continuous Partial Attention.

Photo by Muhammad Raufan Yusup on Unsplash

MerkenMerken

MerkenMerken

Teilen ist gut fürs Karma ... Tell your friends: Facebook Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Bühne frei
Web-Reader #7: Eric Fortune
Meine moo-Cards sind da
Captain Arminia
Markus malt – Episode 2 – An den Landungsbrücken raus
Web-Reader #10: 99%
Grundlagen des figürlichen Zeichnens
Neues Motiv: Sommer von 1987
Auslosung der Nebenrolle
Über den Javascript-Framework-Wahn und so

Alles Beta hier ... Readme