Ich bin jetzt aus Eisen – Die „Iron Blogger OWL“ vom

Ich bin jetzt aus Eisen – Die „Iron Blogger OWL“

copy-ironblogger-owl-logo-by-inken-meyerDas Konzept Iron Blogger war mir schon vor einiger Zeit untergekommen – in Form der Iron Blogger Berlin. Da ich aber kein Berliner bin, konnte ich da nicht mitmachen. Und weil ich keine Zeit hatte, entfiel auch die Gelegenheit, etwass ähnliches selbst für Bielefeld auf die Beine zu stellen.

Aber weil Bielefeld nicht genug ist und es in Ostwestfalen eine tolle Blogger-Szene gibt, haben Thorsten Ising und Christopher Piontek mich kürzlich eingeladen, mich von nun an Iron Blogger OWL nennen zu wollen. Da habe ich direkt zugeschlagen. Das Konzept ist noch einfacher als Schuhe zubinden.

  1. Man schreibt pro Woche einen relevanten Blog-Beitrag*.
  2. Schreibt man keinen, zahlt man 5 Euro in eine gemeinsame Bierkasse.
  3. Ist die Bierkasse voll genug, wird sie leer getrunken.

Nun geht es endlich los mit Iron Blogger OWL. Diese Woche ist Testwoche und kommende Woche geht es los. Alle Infos und die Möglichkeit auch mitzumachen findet sich auf der offiziellen Website des Projektes:

*) Nein, dieser Beitrag zählt nicht dazu. Das wäre ja albern.

 

Teilen ist gut fürs Karma ... Tell your friends: Facebook Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ein paar zufällige Lesetipps aus meinem Blog … für mehr aktualisieren.

Web-Reader #28: Weniger Arbeit, verlorene Zeiten und Fineliner-Shootout. Bämm.
Web-Reader #30: Wirbelstürme, Vinyl, die 1970er und Ralph Ruthe
Neuer Shop mit Shirts und mehr von Katze ...
Spitzenreiter für Verwundete
GTA Online ... I've seen the future ...
Meine erste Web-App: „Juryrechner“ für Poetry Slams
Making of "Relekatzion"
Web-Reader #24: Von LEGO über Facebook bis zu verblassenden Erinnerungen und Supergirl
Kreative Blockaden my ass
Urban Sketching lernen: Materialien

Alles Beta hier ... Readme